Weitwanderweg Kremstal

Wanderwege werden bei Touristen immer beliebter © Donau NÖ/Gerald Lechner
Wanderwege werden bei Touristen immer beliebter © Donau NÖ/Gerald Lechner

Die gute Entwicklung im Wandertourismus soll mit einem erweiterten Streckenangebot genutzt und WanderInnen zusätzliche Strecken angeboten werden. Das geplante Projekt soll die Gemeinden des erweiterten Kremstals in einem neuen und einheitlichen Wandernetz bündeln und an den gut frequentierten „Welterbesteig Wachau“ anbinden.

Die teilnehmenden Gemeinden (nord- und südseitig der Donau) sollen mittels neuem Wanderwegenetz miteinander verbunden werden. Involviert sind insgesamt 12 Gemeinden aus 3 Leader-Regionen (Kamptal, Wachau-Dunkelsteinerwald, Donau NÖ-Mitte). Aus diesem Grund wird auch ein Kooperationsprojekt eingereicht.

Ausgehend von der Stadt Krems sollen folgende Gemeinden angebunden werden:

  • Leader-Region Kamptal (8 Gemeinden): : Senftenberg, Stratzing, Dross, Gföhl, Lengenfeld, Langenlois, Gedersdorf, Rohrendorf
  • Leader-Region Wachau-Dunkelsteinerwald (2 Gemeinden): Krems (Krems-Angern), Mautern
  • Leader-Region Donau-NÖ-Mitte: Furth, Paudorf

Das erweiterte Kremstal, nördlich und südliche der Donau, soll wandertouristisch erschlossen werden. Mit jeder teilnehmenden Gemeinde wird eine eigene Wanderwegroute oder –strecke in die nächste Nachbargemeinde entwickelt. Dafür wird auf bestehende Streckenführungen zurückgegriffen und ein Routen- sowie Beschilderungskonzept erstellt. Für die einheitliche Beschilderung werden die definierten Vorgaben und Richtlinien für Wanderwege (gelbe Beschilderung) herangezogen und zusätzliche Informationstafeln zur Bewerbung von POI´s (Points of Interest) entlang der Strecken, Ein- und Ausstiegsstellen sowie Aussichts- und Infopunkte, angebracht.

Die definierten Wege werden mittels GPS-System erhoben und geocodiert. Die daraus gewonnenen Daten und Informationen zum Routenverlauf (Länge, Wanderdauer, Wege-Beschaffenheit, Höhenprofile etc.) werden in die jeweiligen Systeme (Homepage, App, Tourenplaner) der Destination sowie der NÖ Werbung integriert. Zur Bewerbung des Angebots wird eine Wanderkarte produziert sowie eigene mehrtägige Wanderpakete entwickelt. Das neu gewonnenen Wandernetz und die buchbaren Packages werden auf verschiedenen Onlineforen und –plattformen (wanderspezifische sowie reiseafine Gäste) beworben und kommuniziert. Des Weiteren werden verschiedene Einschaltungen (Berichte) in auflagenstarken Medien vorgenommen.

Online-Abstimmung: 11.-18.04.2018
Projekttyp: Kooperationsprojekt
Projektträger: Donau Niederösterreich Tourismus GmbH
Fördersatz: 70%
Laufzeit: 15.03.2018-31.12.2019
Mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER).