Überarbeitung Touristisches Infotafelsystem Wachau

Ein Infopoint des Wachauer Leitsystems © Anna Lun
Ein Infopoint des Wachauer Leitsystems © Anna Lun

Ein Leitsystem ist nur so gut, wie die Infos die auf ihm zu finden sind. Aus diesem Grund ist eine Aktualisierung des Wachauer Leitsystems unumgänglich. Im Zuge der Überarbeitung werden Betriebe und Betriebsdaten sowie Informationen zu Sehenswürdigkeiten und öffentlichen Verkehrsmitteln auf den neuesten Stand gebracht.

In der vergangenen Förderperiode wurde in der Welterberegion Wachau ein einheitliches Leitsystem entwickelt. Zentrales Element dieses Systems sind insgesamt ca. 65 Infotafeln. Diese weisen an zentralen Standorten in allen Wachaugemeinden auf touristische Betriebe und Sehenswürdigkeiten hin und verweisen auf alltagsrelevante Einrichtungen (Gemeindeamt, Arzt,…). Auf Dauer kann dieses System seine Funktion jedoch nur bestmöglich erfüllen, wenn die dargestellten Informationen am Letztstand sind. Deshalb werden in einer Überarbeitung Betriebsdaten, Verortungen und Mobilitätsinformationen aktualisiert.

Die Infotafeln werden je nach Inhalt und Änderungsbedarf vollständig oder teilweise überklebt, um sie auf den neuesten Stand zu bringen. Dazu sind zum einen eine grafische Überarbeitung und zum anderen ein Neudruck sowie eine entsprechende Montage notwendig. Da nanche Tafeln nur wenige Änderungen erfordern, werden nur die entsprechenden Teilbereiche mit den Überarbeiteten Sujets beklebt.

Die Arbeit an den Inhalten ist bereits abgeschlossen. Die aktualisierten Folien sollen im Frühjahr 2018, rechtzeitig vor Beginn der Hauptsaison in der Wachau, aufgeklebt werden.

behandelt im Projektauswahlgremium:12.09.2016
Projektträger: Arbeitskreis Wachau Dunkelsteinerwald Regionalentwicklungs GmbH
Fördersatz: 70%
Laufzeit: 2 Jahre

Mit Unterstützung von Bund, Land und Europäischer Union (LEADER).