Pilotumsetzung Wachauer Advent

Advent lockt die Menschen in die Wachau © Donau Niederösterreich/Klaus Engelmayer

Im UNESCO-Welterbegebiet Wachau werden jährlich in der Sommersaison etwa 490.000 Nächtigungen erzielt. Aber nicht nur die vielen Angebote im Sommer gewinnen stetig an Bedeutung, auch in den touristischen Randzeiten sind die Zuwächse steigend. Dies hat erste positive Auswirkungen in Richtung Saisonverlängerung in der Wachau, die sich bereits über den Oktober hinaus zieht. Einige Betriebe haben in dieser Zeit ihren Betrieb weiterhin geöffnet oder sich gänzlich zu einem Ganzjahresbetrieb entwickelt. Durch die Pilotumsetzung des „Wachauer Advents“ soll zusätzlich zu bestehenden Attraktionen eine Anregung für einen längeren Aufenthalt in der Region geschaffen werden.

Aufbauend auf das Detail- und Umsetzungskonzept „Wachauer Advent“ soll ein auf die Wachau abgestimmtes und maßgeschneidertes touristisches Attraktionsformat, welches sich mit dem Thema „Licht“ befasst, rund um den Advent entstehen. Dieses soll im November und Dezember an mehreren Wochenenden innerhalb der Region an drei unterschiedlichen Standorten umgesetzt werden.

Im ersten Jahr (2017) soll dies auf Basis eines Pilotprojekts getestet werden. Dies wird in Form von Belichtungs- und Beleuchtungselementen, welche bei bestehenden Veranstaltungen wie Adventmärkten, Weinverkostungen, Konzerten oder Lesungen eingesetzt werden, erfolgen. Drei Standorte werden mit Lichtinstallationen und Projektionen inszeniert und sollen dem Gast ein besonderes Erlebnis vermitteln. Die Besucher werden so auf das Thema Licht eingestimmt und für die Folgejahre aufmerksam gemacht. Weiters soll verstärkt mit den Kulturbetrieben und Ausflugszielen zusammengearbeitet, sowie neue Veranstaltungen und Produkte konzipiert werden. Auf Betriebsebene werden ebenfalls buchbare Packages zu den Veranstaltungen entwickelt.

Anknüpfend an bestehenden Attraktionen bietet der „Wachauer Advent“ gemeinsam mit anderen Veranstaltungen ein breites Angebot für Touristen aber auch die lokale Bevölkerung. Für Touristen soll dadurch eine Anregung für einen längeren Aufenthalt in der Region geschaffen werden und somit zu einer Saisonverlängerung und einer Steigerung der Nächtigungszahlen führen.

Behandelt im Projektauswahlgremium: 24.07.2017
Projektträger: Donau Niederösterreich Tourismus GmbH
Fördersatz: 70%
Laufzeit: 7 Monate