Digitalisierung Wanderetappen Dunkelsteinerwald-Runde, Jauerling-Runde und Welterbesteig

Die Eigentums- und Besitzverhältnisse der gesamten Routenverläufe sollen geklärt werden. © Tourenexport Alpstein
Die Eigentums- und Besitzverhältnisse der gesamten Routenverläufe sollen geklärt werden. © Tourenexport Alpstein

In den vergangenen Jahren fokussierten sich die beiden Regionen Wachau und Dunkelsteinerwald auf das Thema Wandern. Nach Vorarbeiten im Naturpark Jauerling-Wachau (Teile des dortigen Wandersystems wurden später in der sogenannten Jauerling-Runde hervorgehoben) wurde 2010 der Welterbesteig, ein 180 Kilometer langer Weitwanderweg an beiden Donauufern, nach einer intensiven Planungsphase eröffnet und wurde zum (inter-) nationalen Vorzeigeprojekt. Basierend auf den Erfolgsfaktoren des Welterbesteigs wurde in den darauffolgenden Jahren die Dunkelsteinerwald-Runde geplant und umgesetzt und ergänzt somit das Gesamtwegenetz auf 30 Etappen und zum vermutlich größten außeralpinen Wanderzentrum Mitteleuropas.

Aufgrund des hohen Zeitdrucks bei der Umsetzung insbesondere des Welterbesteiges wurde bei der Errichtung leider darauf verzichtet, im Zuge der Arbeit ein vollständiges Verzeichnis der EigentümerInnen der benutzten Wegabschnitte anzulegen. Da nur bestehende Wanderwege in das Wegenetz der beschriebenen Rund-/Weitwanderwege integriert wurden, wurde davon ausgegangen, dass damit auch eine ausreichende Rechteabklärung bereits im Vorfeld stattgefunden hat. In den letzten Monaten hat sich aber gezeigt, dass diese Annahme nicht immer zutrifft und die Region immer wieder mit Ansprüchen und Streitigkeiten, die aus der mangelnden vorherigen Abklärung der Rechtesituation resultieren, konfrontiert ist. Darüber hinaus stehen Erweiterungsprojekte, wie etwa die Installation von Rastplätzen, im Raum, bei denen ebenfalls detaillierte Informationen über die Eigentums- und Besitzverhältnisse Voraussetzung sind.

Online-Abstimmung: 12.9.2016
Projektträger: Wachau Dunkelsteinerwald Regionalentwicklung
Fördersatz: 70%
Laufzeit: 8 Monate

Mit Unterstützung von Land und Europäischer Union (LEADER).